Foto Min Schwesig low

Sehr geehrte Damen und Herren,

alle Kinder haben ein Recht auf ein gesundes Aufwachsen. Dazu gehört viel: medizinische Versorgung und gesunde Ernährung, Zugang zu Bildung und Teilhabe und Schutz vor Gewalt. Wichtig ist: Gesundheit und gesundes Aufwachsen gehören zusammen. Alle, die sich für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen einsetzen, sind besonders erfolgreich, wenn sie sich nicht allein, sondern in Verbindung und Abstimmung mit anderen Beteiligten dafür einsetzen. Ein gutes, erfolgreiches Beispiel für zusammenwirkende Professionen sind die mittlerweile etablierten Frühen Hilfen. Darum betrachte ich es als ein gutes Signal, wenn die Bundesfamilienministerin als Vertreterin der Kinder- und Jugendhilfe Schirmherrin der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin sein darf. In der Kinder- und Jugendmedizin tragen viele zu einem gelingenden Aufwachsen von Kindern bei.

Die diesjährige Jahrestagung legt einen Schwerpunkt auf das Thema Migration. Ein wichtiges und aktuelles Thema; denn alle Kinder sollen in Deutschland gesund aufwachsen, egal woher sie kommen. Die Kinder- und Jugendmedizin sieht die Kinder und ihre Familien und fragt nicht danach, welche Nationalität das kranke Kind hat. Danke, dass Sie sich dieser Aufgabe annehmen! Ich wünsche den Veranstaltern und den Gästen der Jahrestagung einen anregenden Austausch.

 

Mit freundlichen Grüßen

Manuela Schwesig
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend